Digital gestütztes Lernen an jedem Ort

Digital gestütztes Lernen an jedem Ort

Seit dem 4. Mai können rund 10.000 Wolfsburger Schüler an jedem beliebigen Ort online beschult werden. Das haben sie unter anderem dem schnellen Einsatz des Braunschweiger IT-Unternehmens LINET Services zu verdanken.

LINET hat innerhalb von rund 14 Tagen dafür gesorgt, dass Schüler und Lehrkräfte der weiterführenden Schulen auf die Videokonferenzlösung BigBlueButton zugreifen können. Die Lösung ermöglicht das Online-Lernen über eine Video-, Audio- und Chatfunktion und das Teilen des Bildschirms mit allen Teilnehmern. Für Schüler und den Lehrkörper von Grundschulen hat LINET die NextCloud zum Austausch von Dokumenten und Informationen zugänglich gemacht.

„Da wir bereits durch wobila sehr gute Erfahrungen mit LINET gemacht hatten, war es für uns klar, dass wir auch jetzt, in dieser dringlichen Lage, auf LINET zählen können“

Karsten Ostendorf (Leiter der Abteilung IT an Schulen des Geschäftsbereiches Schule bei der Stadt Wolfsburg)

Bereits seit 2017 baut LINET mit der Stadt Wolfsburg das auf der Cloudlösung UCS@school basierende Bildungsportal „wobila“ auf, das perspektivisch die digitale Lernumgebung der Wolfsburger Bildungslandschaft werden soll. „Da wir bereits durch wobila sehr gute Erfahrungen mit LINET gemacht hatten, war es für uns klar, dass wir auch jetzt, in dieser dringlichen Lage, auf LINET zählen können“, begründet Karsten Ostendorf, Leiter der Abteilung IT an Schulen des Geschäftsbereiches Schule bei der Stadt Wolfsburg die Entscheidung für LINET. Das Bildungsportal- Projekt war die ideale Basis für die schnelle Umsetzung der in der Corona-Krise geforderten digitalen Beschulungslösungen.

pdficon_largePressemitteilung: Digital gestütztes Lernen an jedem Ort